Sie sind nicht angemeldet.

Der "Das Ende der Strategie-Spiele?" Thread aus dem Allgemein Forum.

Allgemein Uncut Patch: Download | Allgemein Nude Patch: Download | Allgemein Deutsch Patch: Download

 

Download [Das Ende der Strategie-Spiele? direkt im Downloadbereich herunterladen]

Aktuelle Ankündigung:

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Online-Games-Shop | Uncut Games | Uncut Patches. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

LordGotrek

Anfänger

  • »LordGotrek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Level: 22

Erfahrungspunkte: 39 032

Nächstes Level: 49 025

 

  • Nachricht senden
260

1

Samstag, 5. Januar 2013, 00:17

Das Ende der Strategie-Spiele?

Ist euch aufgefallen das die Strategie-Spiele immer mehr in den Hintergrund treten? Liegt es daran,dass man immer mehr während des zockens das Gehirn ausschalten will oder weil die Qualität der Spiele zurückgeht. Es ist mit klar,dass es immer noch grössen wie die Dawn of War Reihe oder die unangefochtenen Meister der Strategie Sega und ihre Total War Reihe gibt.
Was haltet ihr davon und was ist euer lieblings Strategie Spiel? :musik:

Dwight D.

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 18

Erfahrungspunkte: 15 159

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
270

2

Montag, 7. Januar 2013, 19:35

Die großen Publisher kopieren halt nur erfolgreiche Titel. Shooter und WoW, etc...

Aber es gibt ja abseits der etablierten Wege gewisse Hoffnung. Es sei einfach mal Planetary Annihilation erwähnt. Da gab es doch sehr viel Geld in kurzer Zeit auf Kickstarter, was ein großes Interesse am Genre belegt. Ich nehme an, daß das nicht das einzige Beispiel bleiben wird.

Todestrieb

Nekronaut

Beiträge: 787

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 398 448

Nächstes Level: 2 530 022

 

Danksagungen: 237

  • Nachricht senden
680

3

Freitag, 11. Januar 2013, 03:15

Das zeitintensive Strategiespiele, in die man sich erst reinfuchsen muss immer weniger gespielt werden hat prinzipiell die gleichen Gründe weshalb immer weniger ausgiebig selbst gekocht wird:

Schnelllebiekeit - Produktauswahl - Zeit und Stress.

Die Gamestar-Redaktion hatte darüber auch mal ne Diskussion - im Zuge der letztjährigen Gamescom, meine ich. Auffallen sei, dass über die Jahre immer weniger Publisher mit Strategie-Spielen auf Messen aufwarten würden - und dieses Genre mittlerweile als Nieschen-Genre mittlerweile kaum mehr präsent wäre.

Laut der Redaktion hänge die Präsentsarmut auf Messen damit zusammen, dass man mit werbewirksameren, effektreichen und schnellen Actiontiteln mehr Wirkung auf den Zuschauer ausüben könne.

Zum anderen sind Computer- und Videospiele mit fortschreitenden technischen Möglichkeiten über die Jahre immer interaktiver, cineastischer und grafisch aufwändiger geworden. Die spielerischen Möglichkeiten und Schwerpunkte haben sich damit zunehmend verlagert. Heute ist es technisch machbar ein Spiel mit anspruchsvoller Story, kinoreif und spektakulär zu inszenieren und den Spieler übergangslos und unmittelbar Teil des Geschehens werden zu lassen. Große FullHD-Flatscreens, 3D-Hyper und 5.1 Sound haben ihr übriges dazu getan, dass sich das Spielerverhalten im Vergleich zu den 90er oder Anfang 2000er Jahre grundlegend verändert hat.

Zudem werden auch viel mehr Spiele entwickelt als früher. Früher hatte man jedes Jahr 2 oder maximal 3 wirkliche Hitkandidaten, von denen 1er vielleicht ein wirklicher Must-Have war. Heute muss man sich zwischen 10 Titeln entscheiden, von denen man dann die 5 oder 6 Pflichtitel direkt auf einmal kauft.
Über die besseren Informationsmöglichkeiten und Verfüghbarkeiten per Internet weiss man auch über jeden veröffentlichten Softwarefurz bescheid - was die Menge an Spielen, die man spielen möchte

Ergo haben die Leute viel weniger Ruhe und Zeit wirklich ausgiebig sich nur einem Titel zu widmen - wenn da noch 10 andere Spiele in der Warteschlange im Regal stehen - von der Beschneidungen des Freizeit- und Ruhebereichs durch die permanete Erreichbarkeit per Handy und Social Networks ganz zu schweigen.

Diese Faktoren führen natürlich dazu, dass ein Spiel welches viel Zeit, Aufmerksamkeit und Hinabe erfordert und dann noch weniger "pompös" in Iso-Perspektive präsentiert wird - bei vielen garnicht erst Beachtung findet.

Daher rücken Strategiespiele und Aufbauspiele zunehmend in den Nieschen-Sektor mit kleinere aber treuer Fanbase, die dann von kleineren Entwicklerstudios und Indieentwicklern bedient werden.
Für Großkonzerne sind absatsstarke Actiontitel mit mehrern Millionen verkauften Einheiten einfach wirtschaftlicher - weshalb für solche Titel die Werbetrommel dermaßen gerührt wird, dass kleinere Strategietitel klanglos in der Masse der AAA-Action-Kracher untergehen. Zumal die Entwicklungskosten eines Strategiespiels sicherlich nichtmal die Kosten für die Kosten einer Werbekampgnen für einen neuen Teil der vermaledeiten Call of Duty-Reihe decken könnte.

_______________________________________________________________________________________________________


Die Lieblings-Strategiespiele in meiner Kindheit und Jugend waren:

Commandos
Jagged Alliance
Die Siedler
Command and Conquer
Empire Earth
Warcraft 1&2
Stronghold


Zugegebenermaßen haben auch ich früher wesentlich lieber und häufiger Strategiespiele gespielt als heutzutage - die fristen bei mir seit einer Weile tatsächlich eher eine Schattenexistenz.
Welche Strategie-Titel ich aktuell aber noch sehr gerne Spiele sind japanischen Strategie-Rollenspiele wie Valkyria Chronicles oder die Disgaea-Reihe[/b und von den klassischen Strategiespielen [b] Company of Heroes oder Command and Conquer 3

ernsthaft

Anfänger

Beiträge: 6

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 932

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
250

4

Donnerstag, 17. Januar 2013, 22:24

RE: Das Ende der Strategie-Spiele?

Das Ende sehe ich noch nicht, demnächst kommt Sim City und Company of Heroes 2 raus. Es ist doch eher so dass der PC Markt stagniert, weil Konsolen dank der neuen und größeren Fernseher immer beliebter im Wohnzimmer werden. Wer hat denn heute keine Konsole?

Icefire5645

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Gifhorn

Beruf: Maler&Lackierer

Level: 21

Erfahrungspunkte: 35 018

Nächstes Level: 38 246

 

  • Nachricht senden
590

5

Donnerstag, 7. November 2013, 19:19

Ich finde es auch schade das Strategie Spiele mehr und mehr in den hintergrund gelangen und wenn doch mal wieder eines rauskommt ist es nicht wirklich mit einem Strategie Spiel zu vergleichen ehr mit einem Shoot and Run game naja so Überrenne doch einfach deinen gegner fertig is

Meine Persönlichen Lieblings Games die ich noch immer ab und an Spiele sind:

Age of Empires
Empire Earth + Expansion
Command and Conquer aber nur bis Kains Rache
knight and merchants + Expansion wobei das spiel nicht mehr weiterentwickelt wird aber jetzt haben sich spielefans zusammen geschlossen und haben kamremake herrausgebracht

Beiträge: 12

Level: 19

Erfahrungspunkte: 20 778

Nächstes Level: 22 851

 

  • Nachricht senden
300

6

Montag, 17. März 2014, 18:59

Schade um Civilization und Age of Empires, mit denen bin ich erst zum Gamer geworden.

Aber ist ja so wie immer wird nur für die Massenproduziert. Viel mehr Leute greifen zum neuen COD teil, als zum Beispiel zu einem neuen Siedler

Muesliriegel

Anfänger

Beiträge: 17

Level: 20

Erfahrungspunkte: 29 313

Nächstes Level: 29 658

 

  • Nachricht senden
500

7

Dienstag, 25. März 2014, 00:41

Die Hochzeit der Strategietitel wie Age of Empires, Empire Earth, Command & Conquer etc liegt zwar hinter uns aber ich finde es herrscht dennoch recht gute auswahl im moment. Bin momentan noch mit Shogun 2 und Rome II sowie CIV 5 und Men of War Assault Squad mehr als reichlich bedient. PC spiele sind denke ich deshalb stärker auf action Titel fokusiert da viel mehr jugendliche Games spielen als früher wo der durchschnittliche zocker eben älter war. Zum ist das meine Theorie^^.

Heckiabc

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 065

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
410

8

Dienstag, 25. März 2014, 18:55

Ist euch aufgefallen das die Strategie-Spiele immer mehr in den Hintergrund treten? Liegt es daran,dass man immer mehr während des zockens das Gehirn ausschalten will oder weil die Qualität der Spiele zurückgeht. Es ist mit klar,dass es immer noch grössen wie die Dawn of War Reihe oder die unangefochtenen Meister der Strategie Sega und ihre Total War Reihe gibt.
Was haltet ihr davon und was ist euer lieblings Strategie Spiel? :musik:
Ich vermute einfach mal, dass es daran liegt, dass die Themen mittlerweile ausgelutscht sind. 2. Weltkrieg, Kaiserkriege, Eroberungen hier, Eroberungen dort. Es ist immer wieder dasselbe, ohne Abwechselungen.
Man kann immer nur das Vorhandene irgendwie grafisch aufpolieren. Aber ansonsten sind Strategiespiele mittlerweile nur noch Browsergames...

Deaburo

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 888

Nächstes Level: 13 278

 

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden
210

9

Sonntag, 20. April 2014, 03:14

Ich vermisse auch einige gute Strategiespiele. Finde es schade dass es da so sehr zurück ging.
Age of Wonders 3 ist zwar jetzt nicht so sehr ein Strategiespiel, aber die kämpfe sind strategisch und auch auf einfach nicht so einfach. Wenn euch das Rundenbasierte Spiel nicht abschreckt, ich kanns empfehlen.

ikobe

Anfänger

Beiträge: 9

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 831

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
290

10

Montag, 9. Juni 2014, 10:29

Schade dass AoE 3 so mittelmäßig in die Hose ging, und der HD Remake von AoE2 ebenfalls nicht so dolle war.
war wirklich eins meiner lieblingsgames..

CinC

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 398

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
280

11

Montag, 30. Juni 2014, 21:22

Ich habe die Tage ein neues RTS Game gefunden, das gerade in der mache ist Grey Goo. Das sieht bisher ziemlich gut aus. Da sollte auch bald die Beta von los gehen.... http://www.greybox.com/greygoo/en/

Gethigh

Anfänger

Beiträge: 9

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 637

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
250

12

Montag, 30. Juni 2014, 23:41

Würde mich auch Interessieren

Zenko

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 150

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
300

13

Sonntag, 3. August 2014, 11:08

Niemals

Es wird immer wieder Spiele geben die das Genre nach vorne schießen. Und wenn tatsächlich mal keine ordentlichen Nachfolger ans Tageslicht treten, gibts immer noch die Oldschoolspiele.....

Und ja ich oute mich mal, erst gestern hab ich mit Z bei Steam gekauft. :)

LatexLatte

Anfänger

  • »LatexLatte« wurde gesperrt

Beiträge: 6

Level: 16

Erfahrungspunkte: 9 538

Nächstes Level: 10 000

 

  • Nachricht senden
240

14

Mittwoch, 6. August 2014, 17:59

Dann zockt man einfach so Anno oder so macht doch fun

penis1991

Anfänger

  • »penis1991« wurde gesperrt

Beiträge: 5

Level: 16

Erfahrungspunkte: 7 954

Nächstes Level: 10 000

 

  • Nachricht senden
250

15

Mittwoch, 6. August 2014, 18:06

Gibt doch bereits viele Remakes. Z.B von AoE das wohl bekannteste

deburn98

Anfänger

Beiträge: 7

Wohnort: Daun

Beruf: Buschmann

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 128

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
570

16

Mittwoch, 6. August 2014, 18:09

Würde mich auch interessieren

Asandet

Anfänger

Beiträge: 31

Level: 23

Erfahrungspunkte: 49 217

Nächstes Level: 62 494

 

  • Nachricht senden
430

17

Freitag, 8. August 2014, 16:07

Ich freue mich auf das nächste Starcraft 2 Addon.
Ist so ziemlich auch das einzige Strategiespiel was ich spiel, seitdem C&C tot ist. :/
If you want Peace, prepare for War!

Norminorm91

Anfänger

Beiträge: 9

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 305

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
290

18

Freitag, 8. August 2014, 17:10

Also ich kann nur für mich sprechen, ich spiele immernoch sehr gerne Age of Empires 2.

DieWaffel

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Deimos

Level: 20

Erfahrungspunkte: 26 060

Nächstes Level: 29 658

 

  • Nachricht senden
370

19

Samstag, 9. August 2014, 12:02

Ich habe früher auch viele Strategiespiele gespielt.
Ich glaube Age of Empires war sogar das erste PC-Spiel, dass ich je gespielt habe. Schlacht um Mittelerde II habe ich ziemlich viel gespielt, genau wie C&C Generals, C&C 3 und Company of Heroes. Trotzdem habe ich im Moment überhaupt keine Lust mehr auf Strategie. Vielleicht weil es einfach fast keine ernzthaften Innovationen im Genre gab. Der Spielablauf ist doch ehrlich gesagt immer der Gleiche. Und das seit neunzehnhundert-schlag-mich-tot.
Ich hatte mich auf CoH 2 gefreut, aber als ich die Beta gespielt habe, ist die Lust darauf ganz schnell verflogen.
Vielleicht fehlt es einfach an neuen Ideen.

JanBozZ

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 671

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
280

20

Dienstag, 12. August 2014, 11:56

Die besten Strategiespiele sind defenitiv:
Stronghold 1& 2
Empire Earth 1
Command & Conquer Generals
Total Annihilation Kingdoms
Und der Herr der Ringe Schlacht um Mittelerde II
Und ja ich bin ebenfalls der Meinung, dass es immer schlechtere Strategiespiele gibt :(

Thema bewerten