Sie sind nicht angemeldet.

Der "Killerspiele machen Aggressiv?!" Thread aus dem Allgemein Forum.

Allgemein Uncut Patch: Download | Allgemein Nude Patch: Download | Allgemein Deutsch Patch: Download

 

Download [Killerspiele machen Aggressiv?! direkt im Downloadbereich herunterladen]

Aktuelle Ankündigung:

Ch335Cak3

Anfänger

Beiträge: 9

Level: 18

Erfahrungspunkte: 16 299

Nächstes Level: 17 484

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
260

401

Samstag, 10. Mai 2014, 11:03

Was mich aggresiv macht ist mariokart bei den anderen rege ich mich ab :D

SgtSilver84

Anfänger

Beiträge: 9

Level: 18

Erfahrungspunkte: 16 201

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
250

402

Mittwoch, 21. Mai 2014, 07:51

Also wenn man mich fragt muss doch der jenige der von sowas wie "Killer Spiele" aggressive wird doch schon einen gewaltigen psychologischen knacks haben. also ich zocke gerne mal ein paar action shooter um mich etwas abzureagieren von einem stressigen tag aber das hat nichts mit aggression zu tun. ;)

METZGER

Anfänger

Beiträge: 8

Beruf: Filialleiter

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 351

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
410

403

Dienstag, 27. Mai 2014, 16:04

Also dem kann ich nicht zustimmen. Ich reagiere mich durch ballerspiele ab. Danach bin ich so fertig dass ich nichts mehr wissen will. Leute die agfro werden sind meiner Meinug nach auch so agro. Ohne ein Game :-)
do the right thing

ikobe

Anfänger

Beiträge: 9

Level: 18

Erfahrungspunkte: 16 029

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
290

404

Montag, 9. Juni 2014, 10:25

nee danach ist man eher entspanner als vorher :D

Garniemand2

Anfänger

Beiträge: 9

Level: 18

Erfahrungspunkte: 15 981

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
270

405

Samstag, 14. Juni 2014, 20:28

Kommt eigentlich ganz aufs spiel an. Mich machen inzwischen alle Multiplayer-Wettberbes Spiele aggressiv, sofern sich kein schneller ERfolg einstellt. Mein nervenkostüum ist halt etwas dünner geworden, deshalb spiele ich nur noch Singelplayer...

IceQ

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 205

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
240

406

Samstag, 14. Juni 2014, 22:13

1. Um einen Amoklauf zu starten gehört schon mehr dazu als nur killerspiele zu spielen .
2. Es gibt bestimmt spiele bei denen man leicht aggressiv wird wenn man z.b. bei Fifa 5 mal daneben schießt oder einen shooter spielt wie Call of Duty und man 1-2 kills vor einer Punkte serie Stirb .

GermanXForce

Anfänger

Beiträge: 8

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler ;P

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 215

Nächstes Level: 17 484

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
360

407

Samstag, 14. Juni 2014, 23:51

Klar regt man sich ab und zu bei Shoter (meiner Meinung besseres Wort als Killer Spiele :P) auf, aber ist es z.b. bei Monopoly oder Mensch Ärger dich nicht genau so ? Natürlich gibt es Spiele wo man sich mehr oder Weniger aufregt oder flamet aber jeder reagiert anders auf solche Spiele wie man auch bei manchen Youtuber sehen kann wie Elotrix der sehr schnell flamet oder (ich weis nicht ob du ihn kennst) Bruugar der sehr gelassen damit umgeht :)

Beiträge: 177

Beruf: Mechatroniker

Level: 33

Erfahrungspunkte: 492 713

Nächstes Level: 555 345

 

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

408

Sonntag, 15. Juni 2014, 00:26

Klar regt man sich ab und zu bei Shoter (meiner Meinung besseres Wort als Killer Spiele :P) auf, aber ist es z.b. bei Monopoly oder Mensch Ärger dich nicht genau so ? Natürlich gibt es Spiele wo man sich mehr oder Weniger aufregt oder flamet aber jeder reagiert anders auf solche Spiele wie man auch bei manchen Youtuber sehen kann wie Elotrix der sehr schnell flamet oder (ich weis nicht ob du ihn kennst) Bruugar der sehr gelassen damit umgeht :)
Youtuber, Let's Player, grrrrrr.
Spiele sind zum spielen da, man soll nicht zugucken wie andere spielen sondern selber Hand anlegen.
Wie ich diese ganzen Let's Player verachte, wie kann man sich das doofe Gelaber bloß antun?
Der Mist taugt höchstens um mal kurz zu schauen wie ein Spiel so funzt, aber dafür reichen weniger als 5min.

Gruß Lili
Dies wird einmal eine Signatur! :P

SpiderPig

Anfänger

Beiträge: 5

Level: 16

Erfahrungspunkte: 8 863

Nächstes Level: 10 000

 

  • Nachricht senden
390

409

Dienstag, 17. Juni 2014, 20:12

Nunja, man kriegt schnell die Pumpe und läuft des Öfteren mal in Rage, davon wird man jetzt nicht aber aggressiv und schon gar nicht zum Killer. Man kann sich auch über andere Sachen im realen Leben ärgern oder sonstwas und hat auch so einen Effekt, da ist man aber auch kein Killer.

Ein Killer kann nur wer sein, der Waffen zur Verfügung hat, und da muss man halt dran arbeiten.

Beiträge: 177

Beruf: Mechatroniker

Level: 33

Erfahrungspunkte: 492 713

Nächstes Level: 555 345

 

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

410

Dienstag, 17. Juni 2014, 21:22

Ein Killer kann nur wer sein, der Waffen zur Verfügung hat, und da muss man halt dran arbeiten.
"Waffen" sind schnell beschafft oder gemacht.
Armbrüste kann man mit ein wenig viel Geschick selber bauen, oder man kauft sich eben eine.
Mit 'ner guten Armbrust kannst du Bolzen mit über 350km/h auf die Reise schicken und hast eine Reichweite von 90m auf die du genau Zielen kannst.
Nach dem Waffengesetz darf die Dinger jeder ab 18 ohne Kontrolle und Schein besitzen, weil sie nicht schießen.

Gruß Lili
Dies wird einmal eine Signatur! :P

IEntils

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 388

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
300

411

Freitag, 20. Juni 2014, 19:45

Ja sie machen aggresiv aber nur wenn man sie spielt und man schlecht spielt. also bei mir ist das so :D

mezen

Anfänger

Beiträge: 12

Level: 19

Erfahrungspunkte: 21 235

Nächstes Level: 22 851

 

  • Nachricht senden
250

412

Freitag, 20. Juni 2014, 21:49

Das aggressiv machen ist nicht die Schuld von "Killer-Spielen", sondern eine Sache vom Frust-Level. Wenn ein Spiel dich richtig mobbt, z.B. durch Bugs, oder du zum wiederholten Male besiegt wirst, ohne, dass du eine Chance hattest, dann frustiert das dich.
Deswegen machen Spiele wie Mario Kart oder Tetris aggressiver als CoD oder BF (außer es sind mal wieder viele Bugs unterwegs *fg* ).

ImTheBigBang

Anfänger

Beiträge: 13

Level: 20

Erfahrungspunkte: 22 940

Nächstes Level: 29 658

 

  • Nachricht senden
360

413

Mittwoch, 25. Juni 2014, 21:38

So garnicht

''Ballerspiele'' bzw. Egoshooter an sich machen einen nicht aggressiv. Ich denke es kommt darauf an welche Modi man spielt. Ob man nun Multiplayer oder Singleplayer spielt macht finde ich einen großen Unterschied aus. Es kommt darauf an mit wem bzw. gegen wen man spielt und natürlich auch auf die Fairness im Spiel. :thumbsup:

Jof13

Anfänger

Beiträge: 16

Level: 20

Erfahrungspunkte: 28 202

Nächstes Level: 29 658

 

  • Nachricht senden
330

414

Samstag, 28. Juni 2014, 15:39

Nur frustrierende Spiele machen aggressiv (Mariokart) sonst ist zocken entspannend.

RivCliff

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 341

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
460

415

Samstag, 28. Juni 2014, 15:55

Ego-Shooter können in der Tat aggressiv machen. Dann aber nicht durch die gewaltverherrlichenden Inhalte, die es in jedem Horror-Film ebenfalls zu sehen gibt, sondern durch die Frustraktion wenn man online gegen andere spielt, die einen wütend machen. Oflline finde ich das Spiele mit "splatter"-effekt oder "ego-shooter" personenabhängig zu betrachten sind. Ich denke das ein/e 18+-jährige/r durchaus zwischen dem Spiel und der Realität unterscheiden kann und hierbei auch seine Aggression gegenüber dem Spiel und der Realität trennen kann. Bei Kindern unter 18 ist das anders und da kann es sehr gut passieren das solche Spiele zum "nachahmen" anregen oder aggressionen freisetzten, aber dafür haben diese Spiele ja auch die entsprechende Altersfreigabe.
Mich für meinen Teil bringen solche Spiele nach einem stressigen Arbeitstag eher runter anstatt das sie mich weiter aufregen. :zocken:

Caramon

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 088

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
230

416

Sonntag, 29. Juni 2014, 11:00

Also, ich zocke seit Doomzeiten (486èr) Shooter und kann bis heute keiner Fliege was zuleide tun :-) Von daher kann ich sagen, dass es mich nicht aggressiv macht. Kann da natürlich nicht für alle sprechen. ;-)

EphJingo

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 035

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
350

417

Sonntag, 6. Juli 2014, 04:27

Wenn man mal überlegt, dass diese "aggressiven Nerds ohne Laben " extra in die Schule gehen um dort Leute umzunieten anstatt das wie sonst auch virtuell zumachen, sollte das Augenmerk eher darauf gelegt werden.

pit306

Anfänger

Beiträge: 7

Beruf: Schlachter

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 773

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
410

418

Freitag, 11. Juli 2014, 23:45

Die neuen Fifa's sind am schlimmsten. Ständig macht man was, dass man nicht will. sowas macht einen für ein paar sekunden wahnsinnig, bringt einen aber nicht dazu, jemanden umzubringen.
:vinsent:

BurninGDan

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 239

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
280

419

Samstag, 12. Juli 2014, 00:50

auf keinen fall :misislelauncher:

schwarzerx

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 18

Erfahrungspunkte: 13 980

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
270

420

Sonntag, 13. Juli 2014, 03:38

Dieses Klischee ist von dummen Menschen in die Welt gesetzt worden, die sowohl von Shootern und Psychologie so viel Ahnung haben wie Hunde vom Fahrrad fahren.
Wenn man nicht schon das grundsätzliche Bedürfnis zu Mord etc. hat, dann wird man auch nicht durch Shooter dazu gebracht. Ich lach mich jedesmal scheckig, wenn wieder so ein verknöcherter Politiker verkündet Counter-Strike hätte wieder jemanden zum Killer gemacht.
Natürlich kriegt man bei Shootern auch gerne Wutanfälle( Jeder der schonmal mehrfach von nem verkackten Camper umgenietet wurde weiß was ich meine...) aber genauso gut kann ich mich auch über Mücken im Zimmer aufregen...ergo alles quatsch

Thema bewerten