Sie sind nicht angemeldet.

Der "Killerspiele machen Aggressiv?!" Thread aus dem Allgemein Forum.

Allgemein Uncut Patch: Download | Allgemein Nude Patch: Download | Allgemein Deutsch Patch: Download

 

Download [Killerspiele machen Aggressiv?! direkt im Downloadbereich herunterladen]

Aktuelle Ankündigung:

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Online-Games-Shop | Uncut Games | Uncut Patches. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Maxx2112

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 19

Erfahrungspunkte: 22 120

Nächstes Level: 22 851

 

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden
250

101

Donnerstag, 2. September 2010, 10:37

Moin,

ich denke das Killerspiele nich wirklich agressiv machen, vielmehr funktionieren sie als eine Art Ventil zum abreagieren. Ich spiele nun schon das ein oder andere Jahr und bin eigentlich nich der Meinung ein übmäßiges Gewaltpotential zu besitzen. Auch die paar Paintballrunden im Jahr sorgen nich für eine unbändige Wut :D . Im Gegenteil, meist is man danach viel ruhiger als vorher, ok nach 6h im Wald is das auch zu erwarte.



Allerdings muss man auch bedenken, das nich jeder gleich darauf reagiert, nur die große Masse wird dadurch wohl kaum schaden nehem. :D



Grüße Maxx

Debo1987

Anfänger

Beiträge: 6

Level: 19

Erfahrungspunkte: 18 931

Nächstes Level: 22 851

 

  • Nachricht senden
250

102

Samstag, 4. September 2010, 08:11

Ich denke es kommt auf die person an. wenn man ohnehin recht labil ist was gewaltausbrüche/wut angeht sollte man das ganze mit vorsicht angehen. Das heisst natürlich nich das ein Killerspiel sojemanden unbedingt zum amokläufer macht. Ein gesunder Mensch der weiss was man darf und was nicht wird durch kein Spiel der Welt gewalttätig.

Ursache Nr. 1 ist denke ich Mobbing.

fugforlive

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 20

Erfahrungspunkte: 25 231

Nächstes Level: 29 658

 

  • Nachricht senden
250

103

Sonntag, 5. September 2010, 15:45

Ja- unter Umständen schon

Also ich muss sagen wenn ich online spiele, bin ich schon der Meinung dass diese Spiele aggressiv machen, sonst würden die 12-14 Jährigen nicht die ganze Zeit "Huansohn" und "ich figg deine Mudda" schreiben ;)
ich selbst werde bei online Spielen auch manchmal wütend, nur äußere ich das nicht "verbal" durch den Chat oder TS sondern meckere eher mit mir selber rum, dass ich ja wissen müsse dass der Depp sich hinter der Kiste versteckt und campt.
Im Co op Modus oder gegen Bots oder halt Lan-Party bin ich immer 100% gechillt. Bei Co op und Bots stirbt man ja eher selten und wenn, fühlt sich mein Ego nicht so angegriffen wie bei CS:S oder dergleichen^^ und bei LAN hab ich nu ma mein Spaß und wenn mich was aufregt sag ich bescheid :)

griesgram

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 20

Erfahrungspunkte: 25 205

Nächstes Level: 29 658

 

  • Nachricht senden
250

104

Mittwoch, 8. September 2010, 23:11

Das hängt denke ich von jedem selbst ab, nutzt man Spiele nur zur Unterhaltung und zum Zeitvertreib, geht auch der Realitätssinn nicht verloren. Ich meine damit die Spieler die nichts andres tun als vor dem Rechner sitzten und spielen. Das soll keine Kritik an Dauerzockern sein, nur sollte man ein gesundes Maß an Killerspielen nutzen, dann denke ich machen Killerspiele nicht aggressiv.

Aike

Anfänger

Beiträge: 6

Level: 19

Erfahrungspunkte: 18 849

Nächstes Level: 22 851

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
250

105

Samstag, 18. September 2010, 14:01

Also ich reagier mich lieber in ein Spiel aus,als auf der Straße.

Man(N) wird ja nicht gleich ein Killer,wenn man so ein Spiel spielt.

klar gibt es immer irgendwelche verrückte auf der Welt.

aber Die gibts auch ohne Spiele.


xXDarkXx

Anfänger

Beiträge: 6

Level: 19

Erfahrungspunkte: 18 844

Nächstes Level: 22 851

 

  • Nachricht senden
250

106

Samstag, 18. September 2010, 22:39

also das killerspiele gewaltätig machen is ja mal en epic Fail

es sieht ma so aus :

die Politiker wissen ganz genau das sie i-wo selbst dran schuld das jugendliche so aggressiv werden (zu wenig förderung als beispiel) und suchen sich deshalb en sündenbock hier waren es eben die killerspiele. in wirklichkeit werden solche jugendlichen aber gewaltätig weil sie ein "schlechtes" soziales umfeld haben sprich eltern kümmern sich nicht um ihn, falscher freundeskreis, "schlechtes" wohngebiet und al sowas führt dazu das jugendliche gewaltätig werden und des wissen auch viele (wobei ich mir bei den politikern noch nichma sicher sind weil die sind schon ab und an ziemlich bekloppt in der birne)

das beste war eh noch als die ma im fernseh gesagt hatten "ja der täter hat durch CS spielen das schießen geübt " ..... 8| fällt euch dazu noch was ein ????

hab hier auch mal en nettes video wie bekloppt die politiker sind :thumbsup:

http://www.youtube.com/watch?v=9c5rwlKFsLE

MfG

xXDarkXx


[xboxlive]xXDarkXx92[/xboxlive]

Dennis.Star

Anfänger

Beiträge: 6

Level: 19

Erfahrungspunkte: 18 843

Nächstes Level: 22 851

 

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden
250

107

Sonntag, 19. September 2010, 02:20

sie machen nich aggro :D:D

ziggy_zag

Anfänger

Beiträge: 6

Level: 19

Erfahrungspunkte: 18 748

Nächstes Level: 22 851

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
250

108

Montag, 4. Oktober 2010, 19:18

mich persönlich macht autofahren agressiver :neo:

Veni

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 20

Erfahrungspunkte: 24 975

Nächstes Level: 29 658

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
250

109

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 17:03

Re: Killerspiele

Ich kann mich nur anschließen.
Ich finde das Shooter, bzw. Spiele mit agressiven bis brutalem Inhalt NICHT zu Aggresiven Verhalten führen.
Solche Probleme, wie z.B. ein Amoklauf sind nicht das Ergebnis von Spielen, sondern von phsychischen Störungen oder extremen Mobbing!

Noridge

~Episch~Legendär~

Beiträge: 55

Wohnort: MW

Beruf: Student

Level: 28

Erfahrungspunkte: 171 764

Nächstes Level: 195 661

 

Danksagungen: 81

  • Nachricht senden
580

110

Freitag, 8. Oktober 2010, 10:55

ganz meinen Meinung,
die Öffentlichkeit sucht nur einen geeigneten Sündenbock, weil sie nicht erkennen will, dass sie selber dafür verantwortlich ist. Sollten sie K-games verbieten, kommt als nächtes dann bestimmt K-musik oder sowas.
WENN MAN TIERE NICHT ESSEN SOLL, WARUM SIND SIE DANN AUS FLEISCH?

CrysisChris

Anfänger

Beiträge: 6

Level: 19

Erfahrungspunkte: 18 672

Nächstes Level: 22 851

 

  • Nachricht senden
250

111

Sonntag, 17. Oktober 2010, 11:44

Fast kein Spiel macht Aggressive, dass hängt eher vom Spieler ab als vom Spiel aber klar können Spiele Aggressiv machen .... wenn man sie zu oft verliert aber das ist bei jeder sache gleich.
Beispiel : Man fährt über die Landstraße bekommt nach 2 Km platten wechselt das Rad und fährt weiter, einen Km weiter hat er kein Benzin mehr und bleibt stehen und geht 1 km bis zur nexten Tankstelle um Benzin zu holen, Man fährt 500 meter weiter und bleibt liegen weil er das falsche Benzin geholt hat und rastet aus. :werderw:

gimp88

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 19

Erfahrungspunkte: 21 790

Nächstes Level: 22 851

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
250

112

Sonntag, 17. Oktober 2010, 13:00

so ein käse hab ich noch nie gehört, dass die aggressiv machen..

TheMinimi

Anfänger

Beiträge: 15

Level: 23

Erfahrungspunkte: 51 520

Nächstes Level: 62 494

 

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden
250

113

Sonntag, 17. Oktober 2010, 13:43

Meiner Meinung nach macht nicht das Spielen agressiv sondern das dauernde verlieren.

Habe noch nie erlebt das wenn wer dauernd gewinnt agressiv wird , eher die dauernden Verlierer :)

jotoer

Anfänger

Beiträge: 5

Level: 18

Erfahrungspunkte: 15 559

Nächstes Level: 17 484

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
250

114

Sonntag, 17. Oktober 2010, 18:36

"Man sollte alles in Maßen genießen!" So gilt das denke ich auch für "Killerspiele"!
Außerdem können manche vielleicht einfach damit nicht umgehen. Das kann aber genausogut auf der Straße passieren! - Wer nicht mit dem Auto umgehen kann, kann auch Menschen töten...

Deswegen das Autofahren verbieten?! - Merkt ihr selbst ;)

FrideriecusRex

Herrscher der Welt

Beiträge: 12

Level: 21

Erfahrungspunkte: 37 330

Nächstes Level: 38 246

 

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden
250

115

Montag, 18. Oktober 2010, 17:11

Naja eigentlich ja mal nicht wirklich

SpectahOne

soldier of madness

Beiträge: 34

Wohnort: LBC

Level: 26

Erfahrungspunkte: 105 757

Nächstes Level: 125 609

 

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden
290

116

Mittwoch, 20. Oktober 2010, 15:56

Der grösste Bullshit, der je' behauptet wurde.
BLOOD RUNS DEEP - F.3.A.R. RUNS DEEPER

Armageddon

Drachenblut

Beiträge: 727

Wohnort: Das Reich des Vergessens

Beruf: Unternehmer

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 731 879

Nächstes Level: 3 025 107

 

Danksagungen: 3250

  • Nachricht senden

117

Montag, 1. November 2010, 23:15

Killerspiele regen ab aber machen nicht Aggressiv,vlt. wenn man dauernd nieder gemetzelt wird aber ansonsten nicht.

Yo'

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dovahkiin« (4. April 2014, 15:29)


fadass

Anfänger

Beiträge: 6

Level: 19

Erfahrungspunkte: 18 526

Nächstes Level: 22 851

 

  • Nachricht senden
250

118

Mittwoch, 10. November 2010, 20:30

Wer von spielen aggressiv wird hat meines Erachtens auch vorher schon einen an der Waffel gehabt

amoksepp69

Anfänger

Beiträge: 23

Wohnort: Berlin

Beruf: landschaftsgärtnerin

Level: 24

Erfahrungspunkte: 70 956

Nächstes Level: 79 247

 

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden
250

119

Sonntag, 14. November 2010, 13:41

finde nicht das die killerspiele aggro machen..ich werde eher aggro wenn im game was nicht klappt so wie ich es will.egal ob killerspiel oder rennspiel..

tdzbdao

Anfänger

Beiträge: 6

Level: 19

Erfahrungspunkte: 18 090

Nächstes Level: 22 851

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
250

120

Sonntag, 30. Januar 2011, 14:25

Allein das Wort "Killerspiel" zeugt von der Inkompetenz und im voraus wertenden Einstellung der Verfechter eines Verbots.

Spiele machen definitiv NICHT aggressiv. Ich selbst war in der kritischen Zeit (10-16) Extrem-Spieler und hab so ziemlich jeden Schrott gespielt, der in den Medien zerissen wurde. Trotzdem bin ich gesellschaftsfähig und habe derzeit keinen Amoklauf geplant. Selbiges gilt für ziemlich jedes Mitglied meines Freundeskreises.

Terror und Killerspiele sind eben schön aufgeblasene virtuelle Charaktere des Bösen, die sich in den Nachrichten nicht wehren können!

Thema bewerten