Sie sind nicht angemeldet.

Der "Bestes Buch euerer Kindheit?" Thread aus dem Bücher-Ecke Forum.

Bücher-Ecke Uncut Patch: Download | Bücher-Ecke Nude Patch: Download | Bücher-Ecke Deutsch Patch: Download

 

Download [Bestes Buch euerer Kindheit? direkt im Downloadbereich herunterladen]

Aktuelle Ankündigung:

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Online-Games-Shop | Uncut Games | Uncut Patches. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jalaaaah

unregistriert

1

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 03:00

Bestes Buch euerer Kindheit?

Na ihr da,
was war das beste Buch in euerer Kindheit,

Einheit979

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 18

Erfahrungspunkte: 13 466

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
380

2

Samstag, 3. Januar 2015, 00:25

Da gab es viele, Harry Potter (zumindest die ersten Bände bis Band 5), Das Sams, Sophiechen und der Riese, Hexen hexen, Grimms Märchen...

sil_el_mot

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 18

Erfahrungspunkte: 15 382

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
350

3

Samstag, 3. Januar 2015, 22:42

Oh ja, auch gaaanz viel. Ich mochte früher Wolfgang Hohlbein total gerne, besonders die HExer-Saga. Oder Bernds Katastrophen. waren auch toll!

BloodyGamble

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 18

Erfahrungspunkte: 15 378

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
410

4

Sonntag, 4. Januar 2015, 10:37

TKKG und die 3 ???. :)
Harry Potter hab ich auch gelesen war aber jetzt nicht so in den "Bann" gezogen davon.

NickMaster93

Anfänger

Beiträge: 9

Level: 18

Erfahrungspunkte: 17 294

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
320

5

Montag, 5. Januar 2015, 02:08

Hmm, das wäre wohl Harry Potter. Zählt man junge Erwachsenenzeit hinzu, würde ich den Namen des Windes nennen, +2. Teil. Sehr empfehlenswert, da sehr bildhaft geschrieben und mit großartigen Spannungskurven die durchgehend fesseln.

Beiträge: 7

Level: 18

Erfahrungspunkte: 13 441

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
440

6

Dienstag, 6. Januar 2015, 14:36

Gude,

also in meiner Kindheit habe ich relativ wenig gelesen ^^

nur hatte mir vor ein paar Jahren mal Assassins Creed Renesainc zugelegt und war schwer angetan von dem Buch.

nun habe ich mir noch zwei weitere der Reihe geordert : Assassins Creed Unity , und Assasins Creed Black Flag .

bin immoment das eine am Lesen und finde es der hammer von meiner Seite her nur weiterzu Empfehlen.

Gruß
E-E

Sosi

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 18

Erfahrungspunkte: 15 344

Nächstes Level: 17 484

 

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden
430

7

Donnerstag, 8. Januar 2015, 17:09

Wolfgang Hohlbeins Druidentor und Azrael.

Das eine lehrte mich damals die Natur zu schätzen und das andere das Gruseln. Inzwischen bin ich aber sehr enttäuscht von Wolfgang Hohlbein und verweise lieber auf seine früheren Werke.

Beiträge: 841

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 398 414

Nächstes Level: 3 609 430

 

Danksagungen: 155

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 8. Januar 2015, 18:02

Interessante Frage :sehrgut: . Für mich ist Kindheit zw. 3 und 10 Jahre. Die Bücher von Ottfried Preußler (Räuber Hotzenplotz, Die kleine Hexe, Der kleine Wassermann, Das kleine Gespenst und Krabat) und Astrid Lindgren (Michel von Lönneberga, Karlsson vom Dach) mochte ich extrem gerne. Außerdem noch einen großen Band mit Grimm's Märchen. :D

Blutsauger

Schüler

Beiträge: 35

Level: 24

Erfahrungspunkte: 69 763

Nächstes Level: 79 247

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
740

9

Freitag, 9. Januar 2015, 19:28

Der Struwwelpeter und Janosch waren echt gut :imsohappy: und viele mehr :D

ghost8154

Schüler

Beiträge: 86

Wohnort: Zürich

Beruf: Polymechaniker

Level: 29

Erfahrungspunkte: 223 756

Nächstes Level: 242 754

 

  • Nachricht senden
910

10

Freitag, 9. Januar 2015, 21:35

Ich las und lese immer noch sehr gerne Die Drei ??? :thumbsup:
Zum Glück haben Computerspiele nicht wirklich Einfluss auf die Jugend, sonst würden wir dank Pac-Man heute alle magische Pillen fressen und sich ständig wiederholende Musik hören.

666Sadako

Anfänger

Beiträge: 10

Level: 19

Erfahrungspunkte: 18 690

Nächstes Level: 22 851

 

  • Nachricht senden
390

11

Donnerstag, 26. Februar 2015, 16:54

Ich schließ mich den Hohlbein-Fans an. Am besten fand ich Märchenmond, Spiegelzeit und Dreizehn, aber eigentlich waren damals alle Bücher gut, welche die Hohlbeins als Team geschrieben haben.

Huse

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 13 084

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
340

12

Donnerstag, 26. Februar 2015, 17:53

Herr der Ringe.
Der Schwarm war auch sehr interessant. Leider konnte mich danach kein weiteres Buch von dem Autor überzeugen.

trancefer

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 949

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
320

13

Donnerstag, 26. Februar 2015, 23:51

Also von Ridley Scott Ice Station > das kann ich jedem action fan empfehlen. dick wie die bibel und liesst sich wie ein stirb langsam in zeitraffer :D mega actionlastig und fette geschichte. muss man gelesen haben.

michucz

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 13 080

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
320

14

Freitag, 27. Februar 2015, 01:01

Jules Verne

Das klningt vielleicht ein wenig nach klischee, aber 20.000 Meilen unter dem Meer hat mich als Kind total umgehauen.

NassauerLand

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 269

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
530

15

Mittwoch, 24. Juni 2015, 05:41

Das fliegende Klassenzimmer! Fühle mich immer wieder wie ein Kind wenn ich es in die Hand nehme und ein paar Seiten lese..

Mc_Schlurpi

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 251

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
220

16

Donnerstag, 25. Juni 2015, 15:48

Zamonien - Walter Moers

Eindeutig die Zamonien-Bücher von Walter Moers! Die habe ich als Kind verschlungen; unglaublich fantasievoll und witzig geschrieben, die kann man auch als Erwachsener noch gut lesen. Wer sie nicht kennt, einfach mal nach folgenden Büchern suchen:

Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär
Rumo & die Wunder im Dunkeln (wobei das Buch etwas zu blutig für kleinere Kinder ist)
Die Stadt der träumenden Bücher

Gibt noch ein paar mehr, aber das sind die Besten!

Capri

Anfänger

Beiträge: 10

Level: 19

Erfahrungspunkte: 17 498

Nächstes Level: 22 851

 

  • Nachricht senden
340

17

Donnerstag, 25. Juni 2015, 21:14

Gesamte Gänsehaut-Reihe :D
GAM!NG !S NOT A CR!ME

FICK DEN ZENSOR

kaybeetee

Anfänger

Beiträge: 19

Wohnort: Hamburg

Beruf: Student

Level: 21

Erfahrungspunkte: 33 248

Nächstes Level: 38 246

 

  • Nachricht senden
360

18

Donnerstag, 25. Juni 2015, 21:22

Bei mir war es Sachbuch! Es hieß glaube ich, "Alles was ich wissen will!" Ein Buch über die Technik und Physik der Natur. Fand das als Kind schon spannend, wie das alles funktioniert, was so um uns herum passiert.

Mein zweites Lieblingsbuch war ein Buch über Spione. Darin stand alles, wie man sich als Spion verhält und sich verkleiden kann, inklusive diverser Anleitungen. Habe natürlich alles ausprobiert! :) Leider kenne ich den Titel nicht mehr. Ist ja auch schon ein paar Jährchen her.
Ich bin ein Fan der Rocketbeans! Und ich stehe dazu! :thumbsup:

iiTzJaZoN

Anfänger

Beiträge: 8

Wohnort: Bett.

Beruf: Mhm.

Level: 18

Erfahrungspunkte: 13 357

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
340

19

Montag, 14. September 2015, 02:43

Die Bartimäus Reihe (ausser Teil 4, der kam erst später.).

pipboy2000

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 18

Erfahrungspunkte: 13 321

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
230

20

Freitag, 18. September 2015, 16:42

Stevens King's "The Stand - Das letzte Gefecht" in der erweiterten Urfassung mit all den Szenen, die in der ersten Version aus Geldgründen gestrichen wurden. Es ist einfach der Inbegriff dieses Themas "sich durch eine entvölkerte Welt kämpfen", quasi ein halber Neustart der Zivilisation, so wie das auch in "The Walking Dead" der Fall ist, halt nur ohne Zombies.

Ähnliche Themen

Thema bewerten