Sie sind nicht angemeldet.

Der "Silent Hill - Downpour - Eure Meinung" Thread aus dem Silent Hill Forum.

Silent Hill Uncut Patch: Download | Silent Hill Nude Patch: Download | Silent Hill Deutsch Patch: Download

 

Download [Silent Hill - Downpour - Eure Meinung direkt im Downloadbereich herunterladen]

Aktuelle Ankündigung:

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Online-Games-Shop | Uncut Games | Uncut Patches. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Todestrieb

Nekronaut

  • »Todestrieb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 787

Level: 40

Erfahrungspunkte: 2 096 088

Nächstes Level: 2 111 327

 

Danksagungen: 237

  • Nachricht senden
680

1

Samstag, 17. November 2012, 01:58

Silent Hill - Downpour - Eure Meinung

Wie gefällt euch das erste Silent Hill nach der Ära des Klanggenies Yamaokas und wie bewertet ihr SH-Downpour im Vergleich zu den Vorgängern?


Ich starte diesen Threat mal mit nem derben Veriss - Teils subjektiv, teils objektiv und mit ein bisschen Ausgekotze :diablo:


Downpour ist in meinen Augen das schlechteste Silent Hill überhaupt. Und das aus folgenden Gründen:

- Massive Lags:

Bis etwa Spielmitte lief alles relativ Flüssig, aber nach ein paar Nebenmissionen und fortschreitender Spielzeit wurden die Lags so schlimm, dass ich massive Probleme bekam meine Spielfigur zu navigieren, da man bei extremen Lags die Orientierung verliert- vor allem im Kloster (Bsp.:man dreht sich im 45°- Winkel zu einer Tür oder einem Gang hin, plötzlich lagt das Spiel diashow-artig, und man stellt fest, dass man sich unkontrolliert um 180° gedreht hat. Da war dann bei mir der Punkt erreicht an dem ich beschloss, dass Spiel als momentan unspielbar in die Ecke zu pfeffern und auf den Patch zu warten.

Laut Internetberichten und Erfahrungen im Freundeskreis scheinen speziell Spieler von dem Lag-Bug betroffen zu sein, die:

A: Lange am Stück spielen und B: Viele Nebenmissionen gemacht haben.

Der aktuelle Patch hat das Problem bei mir übrigens nicht beseitigt.


- Gegnerdesign

Die wenigen Gegnertypen wirken alle sehr beliebig und langweilig. Interessant, kreativ und hintergründig designte Monster sucht man vergebens. Wenn man sich dann beim Anblick der der stereotypen Gegner das Lachen verkneifen muss, ist das ein Armutszeugnis für ein Spiel, dass gerne eine Weiterführung der Traditionsmarke "Silent Hill" sein will - die Betonung liegt auf will.


- Langweilige und uninteressante Rätsel

Bis auf unspektakuläre kombinations- und simpelste Knobelaufgaben wird man hier nicht fündig. Selbst auf Rätsel-Schwierigkeitsgrad "Schwer", sind die knobelaufgaben allesamt viel zu leicht.
Die grandiosen Rätsel aus Teil 1 + 2, die sich nur per Gedichtsinterpretationen lösen liesen, sind aber leider schon lange Vergangenheit.

- Kampfsteuerung

Im Vergleich zu allen anderen großen Survival-Horrorspiele ist das Kampfsystem miserabel umgesetzt und schlecht ausbalanciert: Die Gegner sind zu schnell, der Protagonist zu langsam und die Steuerung zu träge und ungenau - vor allem beim Zielen mit Feuerwaffen auf kürzere Distanz sind die Defizite der Steuerung spürbar.


- Geschichte und Präsentation

Sowohl die blassen Charaktere als auch die sehr bemüht und kunstruiert wirkende, einfallslose, zerfasernde Storyline, die pausenlos mit abgegriffenen Motiven jongliert, lassen Downpour wie ein Silent Hill-Abklatsch aus der Billigwarenabteilung erscheinen.
Die Motivation tiefer in die Handlung einzutauchen will nicht aufkommen. Was auf den Mangel an interessanten Twists, Cliffhangern, interessanten Charakteren und Dramaturgie zurückzuführen ist.

Die Geschichte ist für ein Silent Hill verhältnismäßig geradezu profan, vorhersehbar und simpel. Am Spielende musste ich enttäuscht feststellen, dass nichts kam mit dem ich nicht nach den ersten 2 Spielstunden bereits gerechnet habe.
Ganz davon ab, dass die Story aufgrund ihrer plumpen Schlichtheit nicht viel hergibt und einer 20Uhr-Serie des US-Fernsehens entnommen sein könnte, wird einfach von Beginn an zu viel vorweggenommen, von zuwenig mehrdeutbarer Symbolik gebrauch gemacht und zuwenig spannungstragende Plotholes eingesträut, die die eine oder andere Frage aufwerfen.



- Ohne Akira Yamaoka

Die Geräuschkulisse und der Soundtrack von Yamaoka war immer wesentlich für die einmalige Atmosphäre der Silent Hill-Spiele. Dramatik, Melancholie und Angst wurden in ihrer emotionalen Tiefe erst durch die Klangmalerei Yamaokas vermittelt.
Daniel Licht ist nicht ansatzweise ein adäquater Ersatz. Soundtrack und Klangkulisse wirken vollkommen austauschbar und identitätslos.


Daraus ergibt sich der folgende Punkt:

- Vollkommen atmosphärelos

Durch die genannten Punkte (vorallem letzterem) hatte ich zu keinem Zeitpunkt, auch nur ansatzweise das Gefühl einen Silent Hill-Titel zu spielen.
Die ganze Surrealität, das bizarre, beklemmende, kafkaeske, die alptraumhafte Grundstimmung der Vorgänger, ist bei Downpour nichtmal zu erahnen.Eher lies sich das beliebige und dröge Spielgefühl mit dem Vergleichen, das ich bei The Suffering hatte.

Der für Silent Hill typische subtile psychologische Horror, der im Kopf des Spieler entsteht, wurde zugunsten abgegriffener US-amerikanische Grusel-Ästhetik und seltene plumpe Schreckmomente ersetzt. Alle Motive und Situationen scheint man irgendwo schonmal genauso gesehen zu haben, nur besser.

Das Radio durch ein Polizeifunkgerät zu ersetzen und die verstörenden Industrial-Noise-Klangbildhauerei Yamaokas durch eine leicht verzerrte Polizeidurchsage zu ersetzen ist, auch wenn es zur Handlung passt, an Albernheit kaum zu überbieten.

Summa Summarum:

Ich hatte durchgehend das Gefühl es mit einer seelenlosen und aufgebrühten Auftragsarbeit zu tun zu haben, mit der die Entwickler vollkommen überfordert waren. Downpour wirkt uninspiriert, unfertig und an allen Ecken und Enden schlecht designt, das gesamte Gameplay ist darüber hinaus eine Zumutung.
Was die halbwegs gelungene Umgebung und die Lichtstimmung an atmosphärischem Pontential anklingen lässt, wird spätestens durch den nächsten Lag, den nächsten Funksspruch, den nächsten Gegner, den nächsten Leerlauf im Plot oder einer anderen grotesk-dämlichen Gameplay- oder Designentscheidung der Entwickler gänzlich zunichte gemacht.

Silent Hill Downpour reiht sich somit an das unterste Ende meiner persönlichen Silent Hill-Rangliste ein:

Silent Hill 1 9/10
Silent Hill 2 10/10
Silent Hill 3 8/10
Silent Hill 4 6/10
Silent Hill - Origins 6/10
Silent Hill - Homecoming 6,5/10
Silent Hill -Downpour 2/10 (ohne Lags 3/10)

Ich hoffe wirklich, dass Vatras finanzielle Schwierigkeiten eine Schliessung dieses Scheiß Studios nach sich zieht und die Entwickler nie wieder mit dieser oder einer anderen Lieblingsspiele-Reihe von mir bertraut werden :diablo:

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Todestrieb« (17. November 2012, 17:19)


PestFest

Anfänger

Beiträge: 8

Wohnort: NRW

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 304

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
430

2

Montag, 22. Juni 2015, 16:13

Kann dir nur zustimmen, hab mich durchgequält in der Hoffnung da würde irgendwann doch noch Silent Hill feeling aufkommen aber Pustekuchen. Downpour war einfach nur ne große Enttäuschung.

Warum hast du Silent Hill 4 (the Room) so schlecht bewertet? Ich fand es war n sehr gutes Spiel und mal etwas Abwechslung in der Serie, mir hat es wirklich gut gefallen und es hat ordentlich an meinen Nerven gekratzt also im positivem Sinne.


Kann dir ansonsten nur recht geben, was den Sound anbelangt kommt es um längen nicht an seine Vorgänger ran, da war ja schon die Geräuschkulisse so gut das allein deswegen ne Gänsehaut vorprogrammiert war.

Das Spiel wurde einfach mit wenig Liebe zum Detail entwickelt, die Rätsel waren dermaßen uninspiriert und die Story dahingezogen, dass ich kaum glauben wollte das Silent Hill drauf stand aber nicht drin war.

Naja, so ist das mit etablierten Spielemarken. Hauptsache Geld scheffeln. :wacko:

testtest

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 457

Nächstes Level: 7 465

 

  • Nachricht senden
330

3

Mittwoch, 9. September 2015, 02:07

also ich habe voeher noch keine silent hill spiele gedaddelt, aber ich fand es wirklcih nicht so schlecht, was sollte man denn mal spielen, um dieses Erlebnis wirlich zu bekommen?

Tomatonga

Anfänger

Beiträge: 9

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 774

Nächstes Level: 7 465

 

  • Nachricht senden
220

4

Montag, 2. November 2015, 11:07

Ich weiß, der Thread ist schon n bisschen älter, aber ich konnte mich bisher noch nicht so richtig über die neueren Teile von SH auslassen um ehrlich zu sein.
Seit Konami die Entwicklung nach außen gegeben hat, geht die Reihe nur noch den Bach runter. Climax Studios haben es noch relativ gut hinbekommen (Origins und Shattered Memories) aber Homecoming und Downpour waren für mich ein totaler Reinfall.
Auch das HD Remake war in meinen Augen eine Beleidigung für alle Fans und da bin ich fast froh das Konami jetzt nur noch Kaffeemaschinen (oder was auch immer sie jetzt machen wollen) herstellt.
Gleichzeitig finde ich es Schade das der neueste Teil, der eine wahrlich vielversprechende Demo hatte gecanceled worden ist.
Aber wie so oft, die Hoffnung stirbt zuletzt.

LeeYung

Anfänger

Beiträge: 10

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 999

Nächstes Level: 7 465

 

  • Nachricht senden
420

5

Freitag, 1. Januar 2016, 04:32

mmhh

kann mir noch keine meinung machen bin noch bei dem ersten Spiel

Thema bewerten