Sie sind nicht angemeldet.

Der "Intel oder AMD?" Thread aus dem Hardware Forum.

Hardware Uncut Patch: Download | Hardware Nude Patch: Download | Hardware Deutsch Patch: Download

 

Download [Intel oder AMD? direkt im Downloadbereich herunterladen]

Aktuelle Ankündigung:

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Online-Games-Shop | Uncut Games | Uncut Patches. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

2sick4nick

Schüler

Beiträge: 109

Wohnort: Schleswig-Holstein

Level: 29

Erfahrungspunkte: 203 290

Nächstes Level: 242 754

 

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

101

Mittwoch, 27. November 2013, 20:20

Definitiv Intel

Ohne jetzt jemanden angreifen zu wollen (will ich wirklich nicht), aber wenn ich Dinge lese wie "Intel ist nich so gut für games ist eher so für programmierungen hol dir AMD wenn du zocken willst :)" oder "amd hat zwar eine höhere leistungsaufname, aber die taktfrequenz ist immer deutlich höher." lese, dann rollen sich bei mir ein wenig die Zehennägel hoch.

Intel mag zwar teurer sein, aber dafür sollte man bedenken, dass man auch deutlich mehr Leistung pro Megaherz hat, da nützt es AMD auch nicht, dass einige ihrer Prozessoren mehr Megaherz haben. Und für Spiele ist Intel definitiv besser geeignet als AMD, sofern nicht explizit 8 Kerne unterstützt werden. Und der 5-Ghz-Prozzi war ja nun mal ein technischer Flop. 5 Ghz bei über 220 TDP, und dann auch noch gegen einen i5 verlieren...eine technische Meisterleistung ist das nicht. Auf Benchmarktests diverser Redaktionen muss man glaube ich nicht großartig eingehen. Bin sehr lange auf dem AMD-Zug gewesen, bin aber dann zu Intel gewechselt (i5 3570k). Und ich bereue es keine einzige Sekunde, dass ich diesen Sprung gemacht habe! Die Leistung ist deutlich besser!

Es mag alles gegenüber AMD reißerisch klingen, aber es zeigt halt auch meine Meinung. Ich bin gut gefahren mit AMD, aber die Zeiten sind jetzt vorbei. Ich will auch nicht behaupten, dass die Prozessoren alle Mist sind! Mit einer vernünftigen GraKa kann man auch mit AMD-Prozessoren ne Menge Spaß haben :)
Mein System:
Asus P8B75-M Board, Intel i5 3570K, 8 GB 1333 DDR3-Ram, Sapphire Radeon R9 380 Nitro, Sounblaster X-Fi Extreme Music, 3x 500 GB SATA3-HDD intern + 1,5 TB extern

hype

Anfänger

Beiträge: 6

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 038

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
370

102

Freitag, 29. November 2013, 00:24

Ich hatte seit dem ersten Athlon nur AMD, aber die aktuellen Intels sind einfach besser.
So wurde es nun ein i5 4670k ;-)

Beiträge: 3

Level: 15

Erfahrungspunkte: 5 517

Nächstes Level: 7 465

 

  • Nachricht senden
480

103

Freitag, 29. November 2013, 18:32

Ich finde wer sein Rechner selten nutzt kann amd nutzen, da günstiger, aber weniger leistung und mehr stromaufnahme.

ich persönlich favorisiere allerdings intel, da ich mein rechner oft nutze, daher mir der stromverbrauch auch wichtig ist. Und da geht kein weg an intel vorbei. und leistungsüberschuss hat man zudem.

Elmo

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 874

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
310

104

Samstag, 30. November 2013, 17:44

INTEL. Hat nichts mit der Marke zu tun, aber die Leistung der Prozessoren steht für sich!

Midgard14s

Anfänger

Beiträge: 4

Level: 15

Erfahrungspunkte: 7 341

Nächstes Level: 7 465

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
370

105

Dienstag, 3. Dezember 2013, 11:06

Intel ist nun mal Leistungsstärker, was die aktuellen Prozessoren angeht - das müssen sich die AMD-Fans eingestehen.
Ich persönlich habe nen Phenom II X4 965 Black Edition und bin vollends zufrieden. (auch wenns nicht der aktuellste CPU ist)

Das Preisleistung ist Top. Wer Intel nimmt, zahlt nunmal mehr. Wer aufs Budget schaut, ist mit AMD trotzdem super beraten - finde ich. Ausser die z.T. sehr hohe Leistungsaufnahme bei AMD. :D aber egal. Auf den Strom ist gesch... :thumbsup:

GeINeSiiS

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 843

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
390

106

Dienstag, 3. Dezember 2013, 22:08

Intel ab ca. 170€
AMD wenn es billiger sein soll :)

zaggy

Anfänger

Beiträge: 6

Level: 17

Erfahrungspunkte: 10 950

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
330

107

Freitag, 13. Dezember 2013, 16:37

Hatte bisher nur Intel, weiss aber eig nicht warum. Hat sich immer so ergeben. Bin aber bisher auch ganz gut damit gefahren.

Caesar007

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 717

Nächstes Level: 13 278

 

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden
190

108

Samstag, 21. Dezember 2013, 20:15

Also ich hab einen von AMD und bin recht zufrieden

koy1e

magic mushrooms

Beiträge: 8

Wohnort: zuhause

Beruf: Service-techniker

Level: 18

Erfahrungspunkte: 17 280

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
360

109

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 17:46

Bin eigentlich ein großer AMD-Fan, aber nur im Desktop-Bereich. Bei den Notebooks find ich Intel sehr gut!
Hab nur schlechte Erfahrungen gemacht mit Intel bei Desktop-Pcs. Entweder waren die sehr langsam, froren ein oder starten sich einfach ohne Grund neu! Mal gucken ob Intel es vllt. doch noch schafft mein Herz zu erreichen!XD

2sick4nick

Schüler

Beiträge: 109

Wohnort: Schleswig-Holstein

Level: 29

Erfahrungspunkte: 203 290

Nächstes Level: 242 754

 

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

110

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 17:58

???

Entweder waren die sehr langsam, froren ein oder starten sich einfach ohne Grund neu!

Vielleicht lag das Problem ja woanders. Was heißt denn "sehr langsam"? Bei Intel eigentlich nicht der Fall, dass sie langsam sind ^^. Und das mit dem Neustart hatte ich auch noch nie 8| . Sicher, das es an der CPU liegt bzw. lag und nicht an einem anderem technischen defekt? Ich will Intel hier jetzt auch nicht verteidigen, nur sind das halt Probleme, von denen ich zumindest noch nie was gehört habe und selber auch nie besessen habe. Neustarts einfach so hatte ich sowohl mit Intel als auch AMD, aber da war meist was anderes im Argen ^^
Mein System:
Asus P8B75-M Board, Intel i5 3570K, 8 GB 1333 DDR3-Ram, Sapphire Radeon R9 380 Nitro, Sounblaster X-Fi Extreme Music, 3x 500 GB SATA3-HDD intern + 1,5 TB extern

Neocult89

Anfänger

Beiträge: 6

Level: 17

Erfahrungspunkte: 10 871

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
220

111

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 20:16

Also ich hatte bisher mit Intels mehr Probleme, als mit AMD Prozessoren und rüste wegen dem Preis-Leistungsverhältnis alle PCs mit AMD-Prozessoren aus. Wegen des Leistung-zu-Stromverbrauchs-Verhältnisses empfehle ich in Laptops aber nach wie vor noch Intel, obwohl AMD insbesondere mit den APUs (Prozessor mit integrierter Grafikkarte) bereits interessante Optionen bietet, die sehr bald wohl Gamingtauglich sein werden.

Hendy220

Anfänger

Beiträge: 3

Level: 14

Erfahrungspunkte: 5 436

Nächstes Level: 5 517

 

  • Nachricht senden
350

112

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 20:34

Intel

Mir gefällt Intel besser

Kinley

Anfänger

Beiträge: 5

Level: 16

Erfahrungspunkte: 9 060

Nächstes Level: 10 000

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
280

113

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 21:26

Amd hat mit ATI einen starken Partner der sich voll auf die Bedürfnisse einstellt und kaum Kompromisse machen muss

gunchar

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 489

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
280

114

Freitag, 27. Dezember 2013, 13:04

Teils Teils

Im High End-sektor Intel mit abstand, aber im guten preis/leitungs-sektor wiederum Amd.

CXylander

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 608

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
220

115

Montag, 6. Januar 2014, 12:52

INTEL !!!

Auch wenn damals AMD für die Zochergemeinde erschwinglicher war und Intel die bösen teuren waren, mittlerweile macht es keinen Unterschied mehr vom Preis, deswegen würd ich lieber zu einem Intel als zu einem AMD greifen! :hutab:

CXylander

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 608

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
220

116

Montag, 6. Januar 2014, 12:54

Intel ab ca. 170€
AMD wenn es billiger sein soll :)

Naja Billig :) -> Sagen wir es so - Billig ist wenn du einen i5 für 50€ bekommst ^^ AMD ist preiswert - Intel kann sich bei so manchen TEURERERN AMD Prozessoren warm anziehen aber muss sich nicht verstecken ;)

Schließlich gibt es von beiden Brands sowohl Desktop als auch Server Prozessoren!

andre1985

Anfänger

Beiträge: 5

Level: 16

Erfahrungspunkte: 8 929

Nächstes Level: 10 000

 

  • Nachricht senden
350

117

Dienstag, 21. Januar 2014, 22:27

Also ich tendiere zu Intel :)

D_H

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 271

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
280

118

Sonntag, 23. Februar 2014, 13:55

Hatte lange zeit einen FX-8120 der zwar ein upgrade zu meinem alten prozessor war aber im großen und ganzen nicht die leistung brachte die ich mir gewünscht hätte.
bin jetzt bei einem intel i5-4670k und muss sagen das ich einen extremen leistungsschub bekommen habe.
Würde deshalb "fast" grundsätzlich zu intel raten

xXTyconXx

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 19

Erfahrungspunkte: 19 765

Nächstes Level: 22 851

 

  • Nachricht senden
420

119

Sonntag, 23. Februar 2014, 18:29

ich lieber würde zu intel greifen

Morgon

Anfänger

Beiträge: 12

Level: 19

Erfahrungspunkte: 21 042

Nächstes Level: 22 851

 

  • Nachricht senden
530

120

Sonntag, 23. Februar 2014, 18:30

Also eindeutig Intel

Thema bewerten