Sie sind nicht angemeldet.

Der "Lohnt sich eine Soundkarte ?" Thread aus dem Hardware Forum.

Hardware Uncut Patch: Download | Hardware Nude Patch: Download | Hardware Deutsch Patch: Download

 

Download [Lohnt sich eine Soundkarte ? direkt im Downloadbereich herunterladen]

Aktuelle Ankündigung:

GrafBrusthaar

Anfänger

  • »GrafBrusthaar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 450

Nächstes Level: 13 278

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
340

1

Dienstag, 24. Juni 2014, 17:22

Lohnt sich eine Soundkarte ?

Ich wollte mal fragen, ob es sich für mich lohnen würde mir 'ne Soundkarte zuzulegen ? Ich habe ein Asrock H87 Professional an dem ein Mad Catz F.R.E.Q. 7 und eine Anlage von Speedlink hängen. Vor allem stellt sich mir jetzt die Frage: Würde sich durch eine Soundkarte der Sound auf dem Headset verbessern ?

Freundliche Grüße
GrafBrusthaar

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tompunt (26.02.2015)

Beiträge: 177

Beruf: Mechatroniker

Level: 33

Erfahrungspunkte: 469 697

Nächstes Level: 555 345

 

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. Juni 2014, 17:42

Mad Catz F.R.E.Q. 7
Für so'n Spielzeug wird sich keine richtige Soundkarte lohnen.
Wenn du das per 3,5mm Klinke anschließt hast du nur Stereo.
Für die "Dolby 7.1 Surround-Sound" funktion musst du das Teil ja per USB anschließen.

Hättest du wirklich guten Sound gewollt wäre ein gutes Stereo Headphone mit Soundkarte die bessere Wahl gewesen.

Warum alle auf den Mad Catz Mist abfahren, das ist minderwertiger Müll, gibt so viele schöne alternativen.

Gruß Lili
Dies wird einmal eine Signatur! :P

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

De-M-oN (08.02.2016)

Dead-End

Anfänger

Beiträge: 2

Level: 13

Erfahrungspunkte: 3 266

Nächstes Level: 4 033

 

  • Nachricht senden
790

3

Freitag, 27. Juni 2014, 10:35

Bei der Hardware lohnt sich ein Upgrade tatsächlich nicht. Spar das Geld lieber und investier in ein gutes Headset bei denen teuer manchmal auch wirklich besser ist.

Cloky

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 425

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
250

4

Samstag, 28. Juni 2014, 08:13

Wenn du nichts professionell machen willst und nur zocken willst eigentlich nicht meiner meinung nach.

wolang

Anfänger

Beiträge: 9

Wohnort: Mannheim

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 509

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
380

5

Freitag, 18. Juli 2014, 20:07

hi

wenn du genug geld über hast und auch musik mit dem rechner hörst, würde ich dir auf jeden fall dazu raten.
hatte meine soundblaster x-fi xtrem musik eine zeitlang ausgebaut und lies alles über die onboard soundkarte laufen.
erst nach dem ich die soundblaster wieder eingebaut hatte merkte ich den für mich krassen unterschied.
kein spulen fiepen glasklarer klang und fast perfekter surround sound im kopfhörer simuliert.

vielleicht hilft ja das weiter
http://www.pcgameshardware.de/Soundkarte…dkarte-1101816/

greetz
42 ;)

magicgoat2014

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 868

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
230

6

Montag, 21. Juli 2014, 22:14

Ja!

Gute Karte lohnt immer, mehr Stimmen, also mehr Kanäle, höhere Auflösung. Gute Soundkarte, EAFX,gutes Surroundheadset. Passt.

hkirsche

Anfänger

Beiträge: 11

Wohnort: Dorthinten

Beruf: Irgendwas mit Medien

Level: 19

Erfahrungspunkte: 17 556

Nächstes Level: 22 851

 

  • Nachricht senden
490

7

Sonntag, 3. August 2014, 10:51

Meine letzte Soundkarte die ich mir mal geholt hatte, war ne Creative Soundblaster Audigy. Mittlerweile benutze ich nur noch die OnBoard Lösung da sie für mich ausreicht. Für's zocken mit 5.1 Boxen oder Headset ist der Sound mehr als gut genug, es hängt halt davon ab wie hoch deine Ansprüche sind und ob du noch professionellen Soundschnitt o.ä. machst.
.................................................................................................................................................
Women are meant to be loved not to be understood.

milkshift

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 760

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
270

8

Montag, 4. August 2014, 09:30

Soundkarte? Nicht wirklich, den unterschied merkt der normalverbraucher nicht

NW7217312

Anfänger

Beiträge: 15

Wohnort: Neunkirchen

Beruf: Student

Level: 20

Erfahrungspunkte: 26 046

Nächstes Level: 29 658

 

  • Nachricht senden
430

9

Montag, 11. August 2014, 17:42

Mittlerweile sind die Onboard-Lösungen für den Normaluser eigentlich ausreichend. Damit sich eine Soundkarte lohnt wird in der Regel auch das passende Qualitativ hochwertige Soundmaterial benötigt. Wer sich also Musik nur über Youtube anhört und Mp3s über itunes oder Amazon beschafft wird kaum was von einer Verbesserung mitbekommen. Ich hatte mir vor einiger Zeit eine Creative Soundblaster Recon 3d angeschafft und im Vergleich zum Onboard Chip ( eines GA970A-UD3 Mainboards) wurde eigentlich nur die Surroundwahrnehmung in Spielen , zumindest subjektiv, verbessert.

User245

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 10 484

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
290

10

Sonntag, 9. November 2014, 19:18

Ich finde auch, dass sich eine dedizierte Soundkarte lohnt. Allerdings keine für 24,95,-
Meistens werden ja immer die Soundblaster geholt. Ich besitze auch eine, da ich diese geschenkt bekommen habe. Allerdings bin ich nicht wirklich von der Firma Creative überzeugt. Die Hardware mag ja gehen, aber die Treiber von denen sind nicht so der brüller. Abgesehen davon lassen die sich gerne sehr viel Zeit um mal Fehler zu beseitigen oder ein neues Betriebssystem zu unterstützen. Damals war's bei mir Windows 7, welches schon länger draußen war, aber keine Treiber gab.

Als Headset nutze ich ein Sennheiser und ich würde keinesfalls behaupten, dass man keinen Unterschied mehr zwischen OnBaord und dedizierter Soundkarte hört. Ich höre auf jeden Fall einen Unterschied, wenn ich mal umstecke. Abgesehen davon ist die Qualität vom meinem Mikro um Meilen besser als mit dem OnBordSound. Die Leute im Teamspeak haben sich damals gewundert warum ich mich plötzlich so gut anhöre :D
Funktioniert natürlich alles nur mit einer guten Soundanlage/Headset. Was bringt einem die fette Soundkarte, wenn der Flaschenhals die Lautsprecher sind, nich?

warpa

Baumschubser

Beiträge: 17

Wohnort: Gelnhausen

Beruf: KFZ Mechaniker

Level: 20

Erfahrungspunkte: 25 544

Nächstes Level: 29 658

 

  • Nachricht senden
430

11

Montag, 10. November 2014, 18:01

Eine Soundkarte lohnt sich bedingt für jemanden der vor allem Filme schaut, Musik hört und am PC spielt. Heutige "bessere" Motherboards haben meinst eine ausreichend gute 5.1 oder gar 7.1 Soundkarte integriert deren Soundqualität (nicht mehr wie früher) durchaus ok ist.
Für Musiker empfiehlt es sich wohl zu einer besseren teureren (ab 100 Euro) Soundkarte zu setzen aber auch als Spieler oder sehr audiophiler Mensch hat man mit einer extra Soundkarte z.B. von Creative (ab 70 Euro) leichte Vorteile.

flatgoat

Anfänger

Beiträge: 8

Wohnort: im Land der Zensur

Beruf: gegen den Wind stinker

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 884

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
240

12

Freitag, 21. November 2014, 23:27

Der Meinung von Warpa kann ich mich nur anschließen: Wenn du eine Soundkarte brauchst dann nur für Zocken Filme gucken und Musik hören, sonst würde auch eine (einigermaßen aktuelle) Onbordlösung reichen.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das ich von einer X FI Extreme Music auf einen Azalia HD Onbord Chip umgestiegen bin und keine wirkliche verschlechterung des Klangbildes zu bemerken war

moerdock

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 10 189

Nächstes Level: 13 278

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
240

13

Sonntag, 21. Dezember 2014, 21:25

Bei guten Boxen oder ner anlage lohnt sich ne soundkarte

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

D3athclaw88 (26.12.2014)

tagchen

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 10 041

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
300

14

Sonntag, 11. Januar 2015, 23:10

Soundkarte lohnt sich auf jeden Fall. Wenn man z.b. schon mal den Vergleich vieler Digital-Analog-Wandler macht. gerade was so auf vielen Boards verbaut ist. <50cent. Verbaut man da einen gängigen für 18Dollar hollt man schon was raus. Will man nun das ganze noc hals 5.1 oder mehr, sollte man eben zu entsprechenden Soundkarten greifen.

ziony

Anfänger

Beiträge: 7

Wohnort: Erfurt

Level: 17

Erfahrungspunkte: 10 038

Nächstes Level: 13 278

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
330

15

Montag, 12. Januar 2015, 09:38

Soundkarte lohnt sich auf jeden Fall. Wenn man z.b. schon mal den Vergleich vieler Digital-Analog-Wandler macht. gerade was so auf vielen Boards verbaut ist. <50cent. Verbaut man da einen gängigen für 18Dollar hollt man schon was raus. Will man nun das ganze noc hals 5.1 oder mehr, sollte man eben zu entsprechenden Soundkarten greifen.
Du musst aber auch bedenken das ihm die Soundkarte ohne das entsprechende Endgerät absolut nix bringen wird !!!!!!!

Fazit: wie es die meisten hier sagen SPAAAAREN !!! :)

Beiträge: 7

Level: 17

Erfahrungspunkte: 10 049

Nächstes Level: 13 278

 

  • Nachricht senden
280

16

Samstag, 17. Januar 2015, 18:03

Ich kam bislang äußerst gut ohne zurecht,mir war aber die Grafik immer wichtiger als der Sound... wie es mit einem 7.1 System aussieht, kann ich nicht sagen, aber Onboard 2.1 geht auch ohne Soundkarte

snowblind123

Anfänger

Beiträge: 10

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 088

Nächstes Level: 17 484

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
260

17

Freitag, 6. Februar 2015, 14:35

Soundkarte? Nicht wirklich, den unterschied merkt der normalverbraucher nicht
Da wirst du aber viele Gegenstimmen bekommen :D

KingNothing81

Anfänger

Beiträge: 9

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 587

Nächstes Level: 13 278

 

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden
330

18

Montag, 16. Februar 2015, 19:55

Ich kann die Soundkarten von ASUS nur empfehlen! Die hören meines Wissens nach meist auf den Namen in Verbindung mit dem Zusatz "Xonar".

Da gibts für jeden Geschmack und Geldbeutel das passende Modell :thumbsup: .

Beiträge: 7

Wohnort: Bad Gandersheim

Beruf: Informatiker

Level: 16

Erfahrungspunkte: 9 722

Nächstes Level: 10 000

 

  • Nachricht senden
340

19

Donnerstag, 26. Februar 2015, 14:05

Sounkarte lohnt sich dann wenn man wirklich guten Sound haben möchte. Nur bringt dier keine teure Soundkarte was ohne passende Lautprecher Kopfhörer etc...

Huse

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 16

Erfahrungspunkte: 9 722

Nächstes Level: 10 000

 

  • Nachricht senden
240

20

Donnerstag, 26. Februar 2015, 16:24

Eine Soundkarte zeichnete sich vor allem durch die Vielzahl an Anschlüssen aus.
Heutige Mainboards haben ausreichende Soundchips ab Werk sodass sich Soundkarten beim normalen Anwender kaum lohnen.

Thema bewerten