Sie sind nicht angemeldet.

Der "Komplett-System oder selbst zusammenstellen?" Thread aus dem Hardware Forum.

Hardware Uncut Patch: Download | Hardware Nude Patch: Download | Hardware Deutsch Patch: Download

 

Download [Komplett-System oder selbst zusammenstellen? direkt im Downloadbereich herunterladen]

Aktuelle Ankündigung:

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Online-Games-Shop | Uncut Games | Uncut Patches. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

horst11

Anfänger

Beiträge: 7

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Student

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 598

Nächstes Level: 5 517

 

  • Nachricht senden
260

61

Samstag, 4. November 2017, 10:45

Selbst zusammenbauen lohnt sich auf jeden Fall und man kann einiges sparen.
Es ist auch überhaupt nicht schwer und es gibt zahlreiche YT-Tutorials falls man Hilfe braucht.
Man darf nur nicht den Fehler machen für Freunde/Familie PCs zu bauen, dann ist man auf alle Ewigkeiten für sämtliche PC Probleme verantwortlich :D

MQTL

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 591

Nächstes Level: 5 517

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
260

62

Sonntag, 5. November 2017, 02:09

Da kann ich dem horst nur zustimmen. Als ständiger PC-Dienstleister in der Familie herhalten zu dürfen kann (je nach Größe der Familie) doch recht anstrengend werden.

Und wo wir schonmal dabei sind.
Meine Hardware wäre:
AMD FX-6350 (6Kern 3.9GHz)
GeForce GTX 960 (Gainward - 4GB VRAM)
4x4GB HyperX DDR3 Ram (habe leider den genauen Typ nicht mehr im Kopf)
2x1TB HDD
1x120GB SSD (Bootdrive)

Das wäre wohl das wichtigste :P
Werft den Purschen auf den Poden!

hansw12345

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 14

Erfahrungspunkte: 5 241

Nächstes Level: 5 517

 

  • Nachricht senden
170

63

Sonntag, 5. November 2017, 18:27

Selber bauen. Man spart viel Geld und hat mehr Leistung. Ist zwar bisschen mehr Arbeit, aber dies lohnt sich.

Ayoki

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 14

Erfahrungspunkte: 5 255

Nächstes Level: 5 517

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
390

64

Sonntag, 5. November 2017, 18:32

Nur Eigenbau. Billiger und Leistungsfähiger als jedes Komplettsystem. Und ich weiß genau was drin ist.

CSSx3

Anfänger

Beiträge: 9

Level: 15

Erfahrungspunkte: 5 895

Nächstes Level: 7 465

 

  • Nachricht senden
220

65

Sonntag, 5. November 2017, 19:13

selbst machen

GorGaar

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 14

Erfahrungspunkte: 5 261

Nächstes Level: 5 517

 

  • Nachricht senden
580

66

Montag, 6. November 2017, 00:55

Ich bevorzuge inzwischen Komplett-Systeme bei denen man die individuellen Komponenten selbst aussucht. Klar kann man beim Eigenbau sparen aber beim Komplett-Kauf hat man eben bei Bedarf auch nur einen Ansprechpartner.

In meinem nächsten System hätte ich gerne eine Hardline-Wasserkühlung. Und das würde ich sowieso lieber jemanden machen lassen, der sich damit auskennt.

Tesima

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 563

Nächstes Level: 5 517

 

  • Nachricht senden
260

67

Donnerstag, 9. November 2017, 01:06

ich hab meinen selber zusammengebaut.
da ist drinn was ich wollte und spaß macht das zusammenbasteln auch

Intel i7 2600
Gainward Geforce GTX 980 Ti Phoenix GS
Ballistix Sport 16GB Kit
Samsung MZ-75E120B/EU 850 EVO
2x 3TB Toshiba HDD

psa1991

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 14

Erfahrungspunkte: 5 207

Nächstes Level: 5 517

 

  • Nachricht senden
670

68

Freitag, 10. November 2017, 07:50

Ich würde auch wenn man das Fachwissen dafür besitzt es selber zusammenbauen, man spart mehr Geld und man kann es so aufbauen wie man es möchte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »psa1991« (11. November 2017, 00:31)


KleinerFeind

Anfänger

Beiträge: 6

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 436

Nächstes Level: 5 517

 

  • Nachricht senden
250

69

Samstag, 11. November 2017, 13:07

Beim Neubau sollte man prinzipiell selber zusammenbauen, da man Nischeninteressen (mehr RAM a.g. von Multitasking/mehrere TB an Festplattenspeicher/o. Gegenteil vorherig genanntem) fördern kann und gleichzeitig Geld spart.

Für den Gebrauchtmarkt bin ich inzwischen der Meinung, dass man Arbeit und Geld spart, DELL/Medion/Selfmade-PCs ohne Grafikkarte/ ohne Festplatten zu kaufen und auf Wunsch Teile zu addieren.

blackbike

Anfänger

Beiträge: 49

Level: 22

Erfahrungspunkte: 47 818

Nächstes Level: 49 025

 

  • Nachricht senden
440

70

Sonntag, 12. November 2017, 14:56

Bei Komplett-PC sind leider meist Bauteile dazwischen die die Performence gerade für Spieler enorm bremesen.
Wer sich dann damit nicht auskennt hat verloren. Und muuss meist teuer Teile nachkaufen.

Maritmam

Anfänger

Beiträge: 6

Level: 13

Erfahrungspunkte: 3 847

Nächstes Level: 4 033

 

  • Nachricht senden
210

71

Sonntag, 19. November 2017, 18:33

Selbst ist der Mann (oder die Frau)

Ich habe meinen PC selbst zusammengebaut. In der ursprünglichen Konfiguration konnte ich damit rund 20 Prozent sparen im Vergleich zu einem ähnlichen Komplett-PC. Und wo bleibt der Spaß beim Zusammenbauen sonst? :rolleyes: Ich kann es aber verstehen, wenn man dem nichts abgewinnen kann. Da hat jeder wohl seine persönlichen Grenzen, wieweit das Technik-Interesse reicht, und das ist vollkommen OK so!

Neurolepticer

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 14

Erfahrungspunkte: 5 023

Nächstes Level: 5 517

 

  • Nachricht senden
160

72

Sonntag, 3. Dezember 2017, 00:46

Selbst ist der Mann

Ich habe mir noch nie einen fertig PC gekauft, habe ihn immer selber zusammengestellt, und das hat mich einiges an Nerven gespart. Mit fertig PCs hat man meistens nur Schwierigkeiten, weil man ihn zb komplett einschicken muss. Wenn ich ihn selber zusammenstelle, brauche ich nur das defekte Teil zum Händler bringen, und gut ist. Meistens kann man dann -3 Stunden später wieder weiterarbeiten, und das geht bei einem fertig PC nicht, da er dort erstmal 1-2 Wochen rumsteht.

seroman

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 356

Nächstes Level: 5 517

 

  • Nachricht senden
180

73

Freitag, 8. Dezember 2017, 13:49

Also ich würde immer empehlen eine eigenes System zusammen zu stellen, ist IMMER preisgünstiger und kriegst mehr Leistung rausgekitzelt

Errurion

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 399

Nächstes Level: 5 517

 

  • Nachricht senden
220

74

Montag, 19. Februar 2018, 01:20

Meiner Meinung nach lieber alles selber zusammenstellen

Beiträge: 12

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 589

Nächstes Level: 7 465

 

  • Nachricht senden
410

75

Montag, 19. Februar 2018, 20:19

Kommt drauf an ich hab meinen teils und teils gemacht also PC komplett bestellt und was ich besser haben wollte dann selber eingebaut.

Aber selber machen ist am besten nun ja wenn man es kann mein erster PC-Zusammenbau war ne echte Bastelstunde damals.. Hust..

Aber wenn man es kann und heute gibt's da ja auf Youtube und co vieles da zu dann ist man nicht nur günstiger davon gekommen beim Kauf, sondern man kann im späteren Fall auch die Fehlersuche der Hardware vollziehen und gezielter nachrüsten etc.

cypheron

Anfänger

Beiträge: 10

Level: 14

Erfahrungspunkte: 5 487

Nächstes Level: 5 517

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
210

76

Dienstag, 20. Februar 2018, 02:39

Bei den heutigen GraKa Preisen ist es teilweise günstiger sich einen Komplett-PC zu holen. Zusammenbasteln ist heutzutage auch nicht mehr wirklich herausfordernd, macht aber nach wie vor mehr Spaß.

Bei den heutigen GraKa Preisen ist es teilweise günstiger sich einen Komplett-PC zu holen. Zusammenbasteln ist heutzutage auch nicht mehr wirklich herausfordernd, macht aber nach wie vor mehr Spaß.

Beiträge: 12

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 589

Nächstes Level: 7 465

 

  • Nachricht senden
410

77

Dienstag, 20. Februar 2018, 21:28

Ja Stimmt auch wieder mir den Graka-Preisen... leider :(

Theilemarkt

Anfänger

Beiträge: 12

Wohnort: Wasserburg

Beruf: Einzelhandelskaufmann

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 563

Nächstes Level: 7 465

 

  • Nachricht senden
320

78

Freitag, 23. Februar 2018, 12:42

Natürlich selbst zusammenbauen

Hallo Leute

ich bevorzuge keine fertigen PCs, da die Hardware von den großen Herstellern wie HP, Acer, ASUS usw. nicht so gut kompatibel zum aufrüsten ist wie selbst zusammen gebaute PCs. Die Bloatware die bei Windows 10 immer von den Herstellern vorinstalliert ist, ist meistens unsinnig und verlangsamt den PC.
Ich habe mir fogendes System vor 3 Jahren zusammen gestellt:
Intel Core i5 6600k
Gigabyte Z170 Mainboard
8 GB DDR4 RAM
250 GB SSD
2 TB Festplatte
Geforce GTX 1060 6GB (wurde nachträglich aufgerüstet)
Windows 10 Home 64 Bit (von mir selbst installiert)

Und läuft wie geschmiert :aok: :D

Beiträge: 8

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 191

Nächstes Level: 5 517

 

  • Nachricht senden
260

79

Montag, 19. März 2018, 05:08

Auf jeden Fall selbst zusammenstellen, denn da bezahlt man nur die Hardware und nicht diese ganzen Softwarepakete, die sowieso kein Mensch braucht.

Finkle

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 13

Erfahrungspunkte: 3 299

Nächstes Level: 4 033

 

  • Nachricht senden
570

80

Dienstag, 8. Mai 2018, 17:03

Naja am Anfang hatte ich ein Komplettsystem aber der reiz etwas eigenes auf einem selbst abgestimmtes zu machen war dann doch größer. Mittlerweile habe ich etwas komplett eigenes und bin damit voll zufrieden und wenn nach einiger Zeit neue Hardware auf den Markt kommt dann kann man diese auch ohne Direkt ein Ganz neues System zu Kaufen austauschen . Wer jedoch keine Lust hat sich mit Hardware zu beschäftigen für den ist ein Komplettsystem wahrscheinlich besser. Ich finde aber etwas eigenes besser :thumbsup:
PP

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

komplett, komplett-pc, Komplett-system, Pc

Thema bewerten