Sie sind nicht angemeldet.

Der "CPU und Mainboard gewechselt ohne Neuinstallation?" Thread aus dem Hardware Forum.

Hardware Uncut Patch: Download | Hardware Nude Patch: Download | Hardware Deutsch Patch: Download

 

Download [CPU und Mainboard gewechselt ohne Neuinstallation? direkt im Downloadbereich herunterladen]

Aktuelle Ankündigung:

Merphy

I can't even trust myself

  • »Merphy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Wohnort: Lüneburg

Beruf: Fachkraft für Lebensmitteltechnik

Level: 29

Erfahrungspunkte: 230 151

Nächstes Level: 242 754

 

  • Nachricht senden
925

1

Mittwoch, 31. August 2016, 23:36

CPU und Mainboard gewechselt ohne Neuinstallation?

Heyho liebe Community,


ich habe mir heute einen neuen CPU gekauft, d.h. ich bin von AMD auf Intel umgestiegen und musste mir demnach auch ein neues Mainboard leisten.


Nun ist es so, dass der Verkäufer mir gesagt hatte ich müsse das System komplett neu aufsetzen!
Nachdem ich den PC zusammengebaut und gestartet habe, hat mich das System auf die gewechselten Komponenten hingewiesen mit den Auswahlen:


1. System neu aufsetzen (so ungefähr)
2. Windows konfigurieren und fortfahren.


Ich habe die Windows 7 CD in mein Laufwerk gelegt und Nummer 1 gewählt. Im Main habe ich eingestellt, dass vom Laufwerk gebootet werden soll.
Das Seltsame ist jetzt, er hat Windows 10, welches ich vorher auch drauf hatte, konfiguriert und auch gestartet. Ich bin somit ohne Neuinstallation wieder dabei und alle Sachen sind Komplett.


Nun zu meiner Frage: Wieso sagt mir der Verkäufer, dass ich zwingend das System neu aufsetzen muss, wobei er doch eigentlich Ahnung davon haben müsste? Ich habe nur ein bisschen Bangen das evtl. was schief gehen koennte.
Ist das Wechseln von CPU und Mainboard grunsätzlich ohne Neuinstallation möglich? Ich mein.. offensichtlich ja schon, aber auch ohne das in Zukunft dadurch irgendwas kaputt gehen koennte?
Vielleicht mache ich mir aber auch nur zu große Sorgen, weiß ich nicht. :D


Ich bedanke mich schon einmal im Voraus.


Gruß
Merphy :hutab:

Wurmfutter

Fortgeschrittener

Beiträge: 238

Level: 31

Erfahrungspunkte: 304 274

Nächstes Level: 369 628

 

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. September 2016, 01:42

Mir sind kürzlich durch Kühlungsausfall CPU, Bord und Graka abgeraucht.

Unter Windows10 gab es nach Komponentenaustausch ebenfalls keine Probleme (... habe nur den GraKa-Treiber neu installiert) und bis jetzt läuft noch alles.

Falls es dich beruhigt:

Ich kann mir nicht vorstellen das irgendwas dadurch kaputt gehen könnte.

Dahakakiller

Anfänger

Beiträge: 18

Wohnort: Freiberg

Beruf: Produktionsmitarbeiter

Level: 18

Erfahrungspunkte: 13 343

Nächstes Level: 17 484

 

  • Nachricht senden
270

3

Montag, 10. Oktober 2016, 20:50

Das was dir der Verkäufer gesagt hat ist totaler Mist! Bei !HEUTIGEN! Betriebssystemen ist es meist nur Notwendig das System erneut zu Aktivieren.

Torain

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 15

Erfahrungspunkte: 5 803

Nächstes Level: 7 465

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
480

4

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 19:51

Unter Windows würde ich durchaus dazu raten das System neu aufzusetzen, hatte bei Kunden durchaus schon Fälle in denen nach Komponententausch die Leistung drastisch eingebrochen ist ohne sichtbare Ursache, mag jetzt vllt. die Ausnahme sein aber sicher ist sicher.

Suizidal

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 14

Erfahrungspunkte: 5 034

Nächstes Level: 5 517

 

  • Nachricht senden
280

5

Mittwoch, 2. November 2016, 02:23

Hardware defekte wirst du dadurch keine bekommen, aber eine saubere neu Installation wäre trotzdem zu empfehlen. Da WIndows gerne mal bei einem kompletten System wechsel gerne mal zicken macht wacht was die Treiber registry betrifft. Und dadurch dein System Instabil und/oder langsamer laufen kann.

spam2

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 946

Nächstes Level: 5 517

 

  • Nachricht senden
170

6

Montag, 14. November 2016, 13:43

Heute kein absolut kein Problem mehr, selbst ein Platformwechsel von AMD zu Intel macht keine Probleme.

Vor einem Graka tausch sollte man aber unbedingt DDU nutzen.

eltherion

Anfänger

Beiträge: 12

Wohnort: Land des Bieres

Level: 16

Erfahrungspunkte: 8 480

Nächstes Level: 10 000

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
380

7

Dienstag, 15. November 2016, 16:54

Hardware defekte wirst du dadurch keine bekommen, aber eine saubere neu Installation wäre trotzdem zu empfehlen. Da WIndows gerne mal bei einem kompletten System wechsel gerne mal zicken macht wacht was die Treiber registry betrifft. Und dadurch dein System Instabil und/oder langsamer laufen kann.
Richtig. Hardwareschäden wirds nicht geben, aber Windoof wird meckern. Es ist immer ratsam bei einem so großen Wechsel gleich das System neu zu installieren, weil es dann einfach sauber ist. Das hat wohl auch dein Verkäufer gemeint, denn für einen "Profi" ist es mehr oder minder zwingend erforderlich ein sauberes System zu haben. Früher war ja schon ein Wechsel von ATI zu Nvidia oftmals tödlich, trotz driver cleaner etc. Windoof neu installiert und gut wars...

Bei kleineren Änderungen wie Grafikkarte oder bei einem Prozessorupgrade innerhalb der gleichen Sockelgeneration passiert nix. Windows führt ein "Punktebuch" seit XP. Bei jedem Wechsel einer Komponente kriegt man Punkte abgezogen. Wechselt man zuviel, muss man Windows irgendwann neu aktivieren. Alles kein Beinbruch. Wechselt man sehr viel, wie ich damals, dann braucht man auch sein "Aktivierungsguthaben" auf. Da wird auch brav Buch geführt... Dann muss man die Hotline bemühen; bei mir damals irgendeine arme Sau in einem Ostblockstaat, der nur den einen deutschen Satz auswendig gelernt hatte. Mein Geschwafel hat ihn überfordert und er hat mir mein XP einfach freigeschaltet :D
mmmh. Biiiier...

sonick0n3

Anfänger

Beiträge: 10

Level: 15

Erfahrungspunkte: 7 035

Nächstes Level: 7 465

 

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden
200

8

Donnerstag, 17. November 2016, 15:59

system neu machen war immer besser zumindest früher... aber ab windows 7 habe ich auch einfach nur die treiber deinstalliert und die neue hardware eingebaut neue treibe rund alles lief!
auch bei mainboard wechsel und cpu wechsel und graka oder ram oder was auch immer.

bei windows xp damals ging das nicht so einfach da gabs meistens blue screen.

Ähnliche Themen

Thema bewerten